Cuxland

Urlaubsland zwischen Nordsee, Elbe und Weser

Der Landkreis Cuxhaven zählt flächenmäßig zu den größten in Deutschland. Doch das ist längst nicht der einzige Superlativ den die Region aufzuweisen hat. Die einzigartige Landschaft ist abwechslungsreich wie sonst kaum irgendwo. Die Nordsee mit Watt und ausgedehnten Stränden ist direkt vor der Tür. Marsch, Geest, Nieder- und Hochmoore bereichern die Umgebung und laden zum Entdecken ein. Über den gesamten Landkreis streckt sich ein ausgeschildertes Radwegenetz, welches mit so beliebten Radfernwegen wie dem Elbe-Radweg und dem Weser-Radweg aufwartet. Der historische Alte Postweg erzählt Geschichte, während ausgewählte Tagestouren die landschaftliche und kulturelle Vielfalt zeigen.

Eine Fülle von maritimen Sehenswürdigkeiten weist auf die vergangene und gegenwärtige Verbindung mit der Seefahrt hin. Große Containerschiffe auf der Elbe aber auch  malerische Kutterhäfen prägen das Cuxland. An der Nordseeküste, im Übergangsbereich von den Watten zum Festland, ist als Lebensraum Salzwiese entstanden. Diese einzigartige Landschaft wird von den regelmäßigen Überflutungen durch das Meer geprägt, Natürliche Salzwiesen stellen extreme Lebensräume dar, in denen speziell an die Überflutungen und den Salzgehalt angepasste Tiere und Pflanzenarten beheimatet sind. 

Karte

Kontakt

Cuxland Tourismus
Kapitän-Alexander-Straße 1
27472 Cuxhaven
Tel.: 04721 599617
Fax 04721 599633

info@cuxland.de
www.cuxland.de

"Genussradfahren" im Cuxland für E-Biker und Radfahrer aller Art.

Während der Radler sich eine Pause bei einem stärkenden Mittagessen oder bei Kaffee und Kuchen gönnt, lädt auch der Akku seines E-Bikes wieder auf. Eine einfache Steckdose macht es möglich. Entlang des Radwanderweges "Vom Teufelsmoor zum Wattenmeer" zählen zu den Gastgebern mit dem kostenlosen Stromservice die Burgschänke und das Romantik Hotel Bösehof in Bad Bederkesa, die Firma Kocken mit der berühmten Krabbenschälmaschine in Spieka-Neufeld, der Adventure Fun Golf Park in Neuhaus/Oste, das Natureum in Balje, die Gaststätte Friesenkate in Spaden, der Gesundheit(s)laden in Cuxhaven, sowie das Bistro La Gare und die Mühle in Hechthausen. Die Betriebe mit dem kostenlosen Stromservice halten touristische Tipps und Informationen der Region bereit und sind an einem speziellen Logo im Eingangsbereich zu erkennen.

Genießen kann man außerdem allerlei Leckereien aus Milch in einem der für Noddeutschland typischen Melkhüs. Die einladenden grünen Häuschen mit den roten Dächern liegen im Cuxland auf Bauernhöfen entlang verschiedener Radwanderwege und laden auf der Radroute in den Orten Alfstedt, Berensch-Arensch und Büttel-Indiek zu einer Rast ein.

Fahrradstationen, sogenannte Radhöfe, sorgen auf der Strecke für den besonderen Service rund ums Rad. In Hemmoor, Otterndorf, Cuxhaven, Bad Bederkesa und Wremen erhält der Radler hier neben einem Reparatur- und Verleihservice auch die Möglichkeit, Räder und Gepäck sicher abzustellen um entspannt den Ort erkunden zu können.